Neubau eines Kommunalen Veranstaltungsgebäudes "Kulturscheune", Höchberg

Sehen Sie hier Bilder VOR, WÄHREND und NACH der Fertigstellung, Planzeichnungen & Presseberichte:

Leistungen:

- HOAI-Leistungsphasen 5-8 (Ausführungsplanung, Ausschreibung, Mitwirkung bei der Vergabe & Bauleitung)

- HOAI-Leistungsphasen 1-4 durch: Architekten Stadtplaner FRANKE und MESSMER BDA PartGmbB, Margaritenweg 7, 91448 Emskirchen

- Corporate Interieur durch: EYDOS GmbH, Nürnberger Straße 39, 97076 Würzburg

- Außenanlagen und Abbruch Bestandsgebäude durch: Bauamt der Gemeinde Höchberg

Besonderheiten:

- innerörtliche Grenzbebauung

- einseitiger Anbau an vorhandene Nachbarscheune

- aufwändige Abfangung des hangseitig angrenzenden Nachbargeländes

- Hauptbaukörper mit Satteldach in Anlehnung an die vorherige Scheune (Saal mit Empore)

- dem Hauptbaukörper vorgelagerter Flachdachbaukörper (Foyer, Theke und Nebenräume)

- Bezug aus dem Saal zum rückwärtigen Garten mit prägendem Nussbaum

- Nebengebäude mit Stellplatzüberdachung in Anlehnung an die vorherige Zweitseithof-Situation

- filigranes Stahltragwerk mit unterspannten Bindern im Saal (Tragwerksplanung: Hußenöder Ingenieure, Kantstraße 41, 97074 Würzburg)

- aufwändige Bearbeitung der Saaloberflächen nach raumakustischen Vorgaben

- hochwertige Ausstattung bzgl.Veranstaltungstechnik

- barrierfreies Gebäude inkl. Induktionsschleifenanlage für schwerhörige Personen

- Umsetzung des Farbkonzeptes der Eydos GmbH